deutsche dichter de

Amor

<p>Des Nachts da bin ich gekommen,<br />
Treibt mit mir ein B&uuml;bchen viel Scherz,<br />
Wie Amor mir ists vorgekommen,<br />
Verwundet, verbindet mein Herz.<br />
<br />
Ich dacht, was sollt ich nun machen,<br />
Wenn ich mein klein B&uuml;bchen gedenk,<br />
So h&ouml;r ich die Flamme schon krachen,<br />
Schier alle Minuten ihm schenk.<br />
<br />
Ich kann es bei Tage nicht finden,<br />
Des Nachts da sucht es mich heim,<br />
Ich will ihm die Augen verbinden,<br />
Dann wird es bei Tage auch mein.</p>