deutsche dichter de

Christkindleins Wiegenlied

<p>O Jesulein zart,<br />
O Jesulein zart,<br />
Das Kripplein ist hart,<br />
Wie liegst du so hart,<br />
Ach schlaf, ach thu die A&uuml;gelein zu,<br />
Schlaf, und gieb uns die ewige Ruh.<br />
<br />
Schlaf Jesulein wohl,<br />
Nichts hindern soll<br />
Ochs Esel und Schaf,<br />
Sind alle im Schlaf.<br />
Schlaf Kind schlaf, thue dein A&uuml;glein zu,<br />
Schlaf und gieb uns die ewige Ruh.<br />
<br />
Dir Seraphim singt,<br />
Und Cherubim klingt,<br />
Viel Engel im Stall,<br />
Die wiegen dich all.<br />
Schlaf Kind schlaf, thu dein A&uuml;glein zu,<br />
Schlaf und gieb uns die ewige Ruh.<br />
<br />
Sieh Jesulein sieh,<br />
Sankt Joseph ist hie,<br />
Ich bleib auch hiebei,<br />
Schlaf sicher und frei.<br />
Schlaf Kind schlaf, thu dein A&uuml;glein zu,<br />
Schlaf, und gieb uns die ewige Ruh.<br />
<br />
Schweig Eselein still,<br />
Das Kind schlafen will,<br />
Ey Oechsle nicht br&uuml;ll,<br />
Das Kind das schlafen will.<br />
Schlaf Kind schlaf, thu dein A&uuml;gelein zu,<br />
Schlaf, und gieb uns die ewige Ruh.</p>