deutsche dichter de

Ist das nicht schwerer

Ist das nicht schwerer wie Kummer:
Wände aus Stein, aus Glas,
Räume zu Essen, zu Schlummer -
trägst du denn das?

Ist dann nicht alles zu Ende,
Schatten aus Felsen, aus Stein,
schließen die Tore, die Wände,
schließen dich ein?

Denkst du nicht dann allen Leides,
aller zerstörenden Macht,
wie eines Feierkleides,
wie einer Fackelnacht -

Abende, reine Vernichtung,
wo im Gartengestühl,
- atemloser Verdichtung -
Abende -, Vorgefühl

jeder Scheidung von Treue,
von verbundenstem Du
dich bedrängen und neue
Qualen wachsen dir zu,

Sein ohne Ruhe und Schlummer,
unaufhebbare Not -:
Denkst du nicht doch dann der Kummer
wie an ein großes Gebot?