deutsche dichter de

Amor auf einem Wagen von Schmetterlingen gezogen

Liebe, Dich trägt ein Wagen, von Schmetterlingen gezogen,
Und Du regierst sie sanft, spielend die Leyer dazu!
Gütiger Gott, laß nie, laß nie die Fessel sie fühlen!
Unter melodischem Klang fliegen sie willig und froh.