deutsche dichter de

Wiegenlied

<p>Schlafe, schlafe, holder s&uuml;&szlig;er Knabe,       <br />
Leise wiegt dich deiner Mutter Hand;       <br />
Sanfte Ruhe, milde Labe       <br />
Bringt dir schwebend dieses Wiegenband.</p>
<p>Schlafe, schlafe in dem s&uuml;&szlig;en Grabe,       <br />
Noch besch&uuml;tzt dich deiner Mutter Arm,       <br />
Alle W&uuml;nsche, alle Habe       <br />
Fa&szlig;t sie liebend, alle liebewarm.</p>
<p>Schlafe, schlafe in der Flaumen Scho&szlig;e,       <br />
noch umt&ouml;nt dich lauter Liebeston,       <br />
Eine Lilie, eine Rose,       <br />
Nach dem Schlafe wird sie dir zum Lohn.</p>