deutsche dichter de

In Hamburg

In Hamburg ist die Nacht  
nicht wie in anderen Städten  
die sanfte blaue Frau,  
in Hamburg ist sie grau  
und hält bei denen, die nicht beten,  
im Regen Wacht.  

In Hamburg wohnt die Nacht  
in allen Hafenschränken  
und trägt die Röcke leicht,  
sie kuppelt, spuckt und schleicht,  
wenn es auf schmalen Bänken  
sich liebt und lacht.  

In Hamburg kann die Nacht  
nicht süße Melodien summen  
mit Nachtigallentönen,  
sie weiß daß uns das Lied der Schiffssirenen,  
die aus dem Hafen stadtwärtsbrummen,  
genau so selig macht.